Dr. Mätzig
Mülheimer Straße 68
47057 Duisburg
Telefon  02 03-35 83 11
Fax 02 03-37 45 29
info@dr-maetzig.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 8.00 - 12.00 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag
nachmittags & nach Vereinbarung

Infobox

Ich möchte die Praxis erstmalig aufsuchen
Damit Sie sich optimal auf diesen Termin vorbereiten können, besteht die Möglichkeit zum Herunterladen des Patientenbogens. Den ausgedruckten Fragebogen bitte ausfüllen und zum Termin mitbringen. Ich bin schwanger
Wenn Sie sich einen Überblick über den Untersuchungsverlauf während der Schwangerschaft verschaffen möchten, können Sie hier unseren Infobogen herunterladen und ausdrucken. Ich trete eine Fernreise an
Hier finden Sie einen Infobogen und ein Auftragsformular für die ermittelten, individuellen Impfungen.
Adobe Reader - kostenlos runterladen

Mitglied der Fachgesellschaften

DGPFG (Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe)
Berufsverband der Frauenärzte
DEGUM (Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin)
Gyn-Duisburg.de
Frauenaerzte-im-Netz.de
Home » Naturheilverfahren » Chinesische Diätetik

Chinesische Ernährungslehre

Von der Heilkraft des Geschmacks

In der westlichen Ernährungslehre stehen die Quantitäten im Vordergrund. Wie viel darf/soll man essen? Wie viel Vitamin C oder Kalzium hat ein Nahrungsmittel? In der chinesischen Ernährungslehre dagegen wird weit mehr auf die Qualitäten geachtet. Diese Qualitäten bemessen sich zum Beispiel daran, welche Heilwirkung die Nahrung auf Körper, Seele und die Lebensenergie Qi hat. Dies kann sehr unterschiedlich sein. Was für den Einen gut ist, kann für den Anderen eher abträglich sein. In unserer Praxis geben wir daher keine allgemeinen Empfehlungen, sondern betrachten die individuelle Gesundheitssituation der Patienten.
 
Die Wirkung von Nahrungsmitteln nach der Chinesischen Ernährungslehre wird beispielsweise nach folgenden Kriterien beurteilt:

  • Das Temperaturverhalten (kalt-kühl-neutral-warm-heiß) zeigt an, ob ein Lebensmittel das Qi stark oder nur leicht bewegt.
  • Die Geschmacksrichtung (salzig-scharf-sauer-bitter-süß) gibt Aufschluss darüber, in welcher Schicht des Körpers ein Lebensmittel wirksam ist.
  • Die energetische Wirktendenz gibt an, ob ein Lebensmittel emporhebend, absenken, an der Oberfläche oder in der Tiefe wirksam ist.
  • Der Funktionskreisbezug zeigt an, in welchem Funktionskreis bzw. in welcher Leitbahn das Lebensmittel seine Wirkung entfaltet.

Das Wissen um die Wirkung von Nahrungsmitteln eröffnet ungeahnte Möglichkeiten, das Wohlbefinden insgesamt zu steigern oder Krankheiten von Grund auf zu heilen. Hintergrund ist die Vorstellung, dass Krankheit eine Disharmonie im Fluss des Qi ist. Dieses strömt auf den Meridianen durch unseren Körper und wird unter anderem aus der Nahrung gebildet. Durch die Wahl der richtigen Ernährung können wir Einfluss auf alle Organe nehmen und Gleichgewichte wiederherstellen, denn Lebensmittel sollten „Mittel zum Leben“ sein.

Essen dient nicht nur dem Genuss und Sattwerden, sondern ist auch Medizin.

Exotische Zutaten braucht man nicht, um sich nach der fernöstlichen Philosophie zu ernähren. Auch mit heimischen Lebensmitteln kann Essen zur Therapie werden. Die chinesische Ernährungslehre kann ihre volle Wirkung am besten entfalten, wenn sie in den Kontext der Chinesischen Medizin (mit Akupunktur, Bewegungs- und Kräutertherapie) integriert wird.
 
Auch überwiegend pflanzliche Arzneimittel sind ein wichtiger Bestandteil der Chinesischen Medizin. Sie werden in unserer Praxis nach einer individuell zusammengestellten Rezeptur verordnet.